WETTKAMPFSTRECKE

WINTERMAN 2020 map

 

 

 

Schwimmen

  • 3.8km = 8.9km im Elbstrom
  • Start – sprung von startplattform
  • Dunkelheit, kaltes Wasser, starke strömung, große bojen

STRECKENVISUALISIERUNG

Radfahren

  • 180km herrliche aussichtsstreck
  • Über 3300 m Höhenunterschied
  • Im zig zag raut und runter, keine ebene

STRECKENVISUALISIERUNG

Laufen

  • 43km
  • 1200m Höhenunterschied
  • Letzte 11 km extremer Aufstieg

STRECKENVISUALISIERUNG


WINTERMANN SCHWIMMEN
ist sehr extrem

EINZIGARTIGE WELT EINZIGARTIG
Extrem schneller Fluss der Elbe
Whirlpools, Gegenströme, Whirlpools
Dunkelheit, Eiswasser 10 – 14 °C und 30 große Bojen
Absolute Dunkelheit und 30 große Flussbojen
Start durch einen Sprung in die starke Flussströmung

Sie müssen Ihr eigenes Fahrzeug nehmen, um zu starten.
Die Fahrt mit dem Auto zum Start dauert ca. 15 Minuten.
Der Start erfolgt am rechten Elbufer hinter dem Dorf Jakuby.
Das Schwimmen ist ca. 9 km flussabwärts.
Die Geschwindigkeit der Strömung variiert je nach aktuellem Zustand und Wasserfluss. Erwarten Sie 4 – 5 km /stunden, manchmal bis zu 6 km / stunden.
Der Start ist ein Sprung von der Plattform in den Fluss.
Erwarten Sie eine schnellere Schwimmzeit als gewöhnlich.
Das Wasser hat eine Temperatur zwischen 10 und 14 Grad Celsius, die letzten 500 m kühlen auf 7 ° C ab.
Mit Rücksicht auf die Flussströmung erwarten Sie eine schnellere Schwimmzeit als üblich.
Der Ausstieg aus dem Wasser befindet sich am rechten Ufer des Flusses unter der dritten Brücke.
Zur besseren Orientierung der Schwimmer werden die Brücke und der Ausstieg aus dem Wasser beleuchtet.

NEOPRENANZÜGE und NEOPRENMÜTZEN oder – HAUBEN sind die absolute Notwendigkeit sowie die Voraussetzung für die Teilnahme am Rennen

Wir empfehlen Ihnen jedenfalls NEOPREN-SCHWIMMSOCKEN


RADFAHREN

180 km schöne Aussichtsstrecke.
Gesamtüberhöhung über 3300 m.
Steigungen und Abfahrten, Serpentinen und enge Asphaltstraßen
Rennen beim vollen Straßenverkehr

Die 180 km lange Radstrecke führt durch den Nationalpark Böhmische Schweiz und endet im Malevil im Lausitzer Gebirge.
Von T1 führt die Radstrecke durch das tief eingegrabene Tal des Flusses Elbe, eingerahmt von dramatischen Felsengebilden, bis zum tiefsten Punkt der Tschechischen Republik – Hřensko und weiter in das Herz des Nationalparks Böhmische Schweiz nach Jetřichovice, wo sie ihre Richtung ändert und verläuft wieder entlang der Grenze des Nationalparks.
Sie fahren sozusagen unter den berühmten Felsengebilden mit dem zweithöchsten Felsenbogen der Welt „Pravčická brána (Prebischtor)”. Vom Nationalpark Böhmische Schweiz geht es weiter durch das malerische Vorgebirge Šluknov in die romantischen Lausitzer Berge.
Die Straße führt über enge Serpentinen immer rauf und runter.

Die Straße hat 2 KEINE UNTERSTÜTZUNGSZONEN.
ES IST NICHT ERLAUBT, ZU PARKEN, ZU UNTERSTÜTZEN ODER ZU STOPPEN !!
1. NoSupport-Zone 14-30 km, beginnt am Ende von Hřensko und endet in Jetřichovice.
2. Die NoSupport-Zone 67-82 km beginnt hinter dem Dorf Studený und endet in Krásný Buk.
Verstöße gegen das Parken werden 5 Minuten bestraft, wiederholte Verstöße werden disqualifiziert!

Beide Unterstützungszonen dienen der Sicherheit und dem reibungslosen Betrieb und befinden sich im Nationalpark.
T2 befindet sich im Malevil Resort.

Der Mindestabstand für das Zeichnen beträgt 15 Meter.
Die Gesamtsteigung des Fahrradteils beträgt rund 3300 m.
Die gesamte Strecke führt auf sehr gutem Asphalt.

Der Fahrradteil findet im vollen Straßenverkehr statt, es gibt viele Kreuzungen, Bahnübergänge und mehrere Ampeln. Alle Hindernisse und der gesamte Straßenverkehr sind Teil des Rennens. Der Veranstalter garantiert keinen reibungslosen Ablauf!

Sie erhalten detaillierte Informationen und Karten im Handbuch.


Radstrecke:

Děčín Smetanovo Nábřeží ( T 1): Hřensko, Vysoká Lípa, Jetřichovice, Srbská Kamenice, Růžová, Janov, Arnoltice, Bynovec, Kámen, Srbská Kamenice, Jánská, Česká Kamenice, Studený, Chřibská, Doubice, Kyjov, Krásný Buk, Brtníky, Vilémov, Mikulášovice, Dolní Poustevna, Lobendava, Lipová, Šluknov, Rumburk, Krásná Lípa, Rybniště, Chřibská, Česká Kamenice, Mlýny, Kytlice, Horní Světlá, Mařenice v Podještědí – Resort Malevil ( T2 )

Einhaltung der Straßenverkehrsvorschriften:

  • Das Rennen findet beim vollen Straßenverkehr statt und Sie sind dessen Teilnehmer
  • Die Straßenverkehrsvorschriften müssen unbedingt eingehalten werden
  • Der Wettkämpfer hat keine Vorteile sowie keinen Vorrang vor den anderen Verkehrsteilnehmern
  • Der Supporter hat keine Berechtigung, Autos anzuhalten. Der Supporter weist dem Wettkämpfer die Richtung und deutet an, ob der Weg frei ist
  • Wenn der Weg nicht frei ist, muss der Supporter den Wettkämpfer anhalten und ihm helfen, die kritische Stelle sicher zu überfahren
  • Das Parken von Begleitwagen ist nur möglich, wenn alle vier Räder hinter der weißen Seitenlinie abseits der Straße stehen! Verstöße gegen das Parken werden 5 Minuten bestraft, wiederholte Verstöße werden disqualifiziert!
  • Es gibt eine sofortige Disqualifikation für den Übergang von Ampeln und Bahnübergängen zur roten Ampel, wenn die Signaleinrichtung läuft oder die Barrieren eingefahren sind.
  • Der Mindestabstand für das Zeichnen beträgt 15 Meter.

LAUFEN

43 km, davon insgesamt 11 km auf dem Feld, der Rest liegt auf einer Asphaltstraße
Die letzten 11 km sind ein extremer Aufstieg, die letzten Meter nach oben führen entlang der Felsen
Das Ziel befindet sich unterhalb der Spitze von Ještěd 1012 m über dem Meeresspiegel
Ab 17 Uhr müssen Scheinwerfer, Blinklicht und reflektierende Kshandas eingeschaltet sein

Vom T2 aus Malevil folgen Sie den gleichen Navigationsschildern wie auf der Fahrradroute.
Das Ziel ist Ještěd, das auch nachts von fast jedem Ort auf der Laufstrecke aus gesehen werden kann.
Die ersten 10 km sind Streckenabschnitte von der Straße, der Rest ist Asphalt, der letzte Kilometer bis zum Gipfel ist eine extreme Koppel auf den Felsen.
32 km – hinter dem Dorf Janův Důl befindet sich ein RACE CHECK POINT. Sie müssen bis spätestens 22:00 Uhr hier sein.
Die letzten 11 km sind ein extremer Aufstieg auf den Gipfel des Ještěd 1012 m über dem Meeresspiegel.
Es gibt eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen auf dem Zielparkplatz. Kostenlose Parkplätze für Autos sind mit dem WM-Aufkleber gekennzeichnet.
Ab 42 km müssen Sie mit Ihrer Unterstützung bis zur Ziellinie laufen.
Ab 17:00 Uhr und bei eingeschränkter Sicht muss jeder Teilnehmer einen Scheinwerfer, einen rot blinkenden Streifen und eine reflektierende Hose haben – Sie erhalten diese vom Veranstalter.

Im Laufteil kann der Teilnehmer von einem Fahrrad oder Läufer begleitet werden.
Die Eskorte kann niemals vor dem Konkurrenten sein. Der Escort Runner muss auf der linken Straßenseite laufen.
Die Fahrradbegleitung kann nur in einiger Entfernung auf der rechten Straßenseite fahren, um den Durchgang nicht zu verengen und den Verkehr zu blockieren. Eskorte mit dem Fahrrad ist nur bis zu 32km möglich! Nur offizieller Support (in einem T-Shirt) kann Erfrischungen und jeden Service servieren, keine Begleitung, die keinen Support bietet!
Bei Verstößen gegen die Escort-Regeln gibt es beim ersten Mal eine Warnung, beim zweiten Mal eine 5-Minuten-Strafe und beim dritten Mal eine Disqualifikation.

Sie erhalten die Details im Rennhandbuch.

KARTE :

KARTE DETAIL (FINISH 43km):

Streckenmarkierung und Betreten/Befahren der Strecke:

  • Die ganze Strecke ist auf vertikalen Verkehrszeichen markiert – Pfeil mit der Aufschrift WM
  • Jeder wichtige und radikale Fahrtrichtungswechsel wird immer mit Pfeilen mit dem Zeichen WM markiert / der Pfeil ist auf Richtungsweisern platziert
  • Jede Abbiegung von der Hauptstraße wird vor der Kreuzung mit einem Pfeil mit dem Zeichen WM markiert / der Pfeil ist auf Richtungsweisern platziert
  • Jede Abbiegung von der Hauptstraße wird in der neuen Richtung nach der Kreuzung mit einem geraden Pfeil mit dem Zeichen WM markiert / der Pfeil ist auf Richtungsweisern platziert
  • Die ganze Strecke ist durchlaufend mit Pfeilen mit dem Zeichen WM markiert
    • der Pfeil befindet sich auf dem Verkehrsschild „Hauptstraße
    • der Pfeil befindet sich immer auf den Verkehrsschildern „Halt – Vorfahrt gewähren
    • der Pfeil befindet sich immer auf Verkehrsschildern, die “Ortseingang oder -ausgang markieren
    • der Pfeil befindet sich immer auf Verkehrsschildern, die eine „mögliche Änderung der Fahrtrichtung“ /Richtungsweiser rechts, links oder geradeaus/ markieren
    • der Pfeil ist immer an unübersichtlichen Stellen platziert
    • der Pfeil ist durchlaufend auf den langen Streckenabschnitten ohne Abbiegung platziert
    • An mehreren unübersichtlichen Stellen wird die falsche Richtung durch ein rotes durchgestrichenes WM-Zeichen in rotem Kreis markiert